Application Design

value added data
2015

value added data

Schwäbisch Gmünd

Kooperationspartner:

Philipp Brucker

Daniel Wojcik

value added data ist ein digitales Konzept, das in der Zeit von Big Data, Datenskandalen und dem Verlangen nach Selbstbestimmung über die eigenen Daten, jedem Einzelnen die Möglichkeit gibt, Klarheit über die Verwendung seiner Daten zu erlangen. Dabei handelt es sich um eine Applikation, die Daten durch die Verwendung der am Endgerät installierten Applikationen abgreift und nach den Bedürfnissen des Nutzers auswertet und zur Reflexion und weiteren Verwendung bereitstellt. Das langfristige Ziel ist, auf Basis der geschaffenen Transparenz, eine grundsätzliche Sensibilisierung im Umgang mit den eigenen Datensätzen zu erzielen. 

Um dem Nutzer das Potential und die Wertigkeit der eigenen Datensätze aufzuzeigen, werden ihm verschiedene Verwendungsmöglichkeiten bereitgestellt. Dies geschieht in Form einer Projektbörse – analog zu Crowdfunding-Plattformen. Unterschied dabei ist, die Projekte nicht durch finanzielles Engagement zu unterstützen, sondern durch die Freigabe und Verwendung von Datensätzen. Dabei unterstehen die Projekte strengen ethischen Regularien und Prüfungen, sodass ein kommerzielles Interesse ausgeschlossen werden kann. 

Der gezeigte Projektstand ist momentan konzeptionell und repräsentiert einen Funktionsprototypen.

ID: 4

Intefacedesign und Design des Startscreens der value added data App

Icondesign und Userinterface für value added data App

Grafiken und Auswertung über User Interface Design für value added data

Interfacedesign und Informationsdesign des Data-Wiki für value added data